-16%

6 Fl. Oster-Menü-Paket Land & Meer

statt bisher: 69,00

Enthält 19% MwST.
(15,33 / 1 L)
zzgl. Versand
Lieferzeit: Auf Lager. Lieferzeit 1 - 3 Werktage
Artikelnummer: LM1 Kategorien: , , ,
  • Erzeuger

    verschiedene

  • Allergene

    enthält Sulfite

  • Füllmenge

    4.5 L

  • Inverkehrbringer

    WeinMakers Angelika Heger, Leipziger Str. 6, 45549 Sprockhövel

Beschreibung

Für ein genussvolles Oster-Menü mit Fisch und Fleisch, z.B. mit Austern,  einer Fischterrine oder Suppe, einer Wildterrine oder Pastete als Zwischengang und  Boeuf Bourgignon, Rinderfilet, Wild oder Lamm  im Hauptgang und eine Käseplatte zum Abschluss empfehlen wir die folgenden frisch-mineralischen Weissweine und diese besonders feinen, eleganten Rotweine:

1. Château la Verrière Bordeaux Blanc 2021 – Einzelpreis 8,50 € (13% Alk.)

Perfekt als Starter zu frischen Austern, Muscheln, Fisch und Krustentieren und Terrinen

Château la Verrière liegt am äußersten Rand der Weisswein-Appelation Entre-deux-Mers. Die Cuvée aus  100% Sauvignon Blanc ist eher eine Seltenheit in Bordeaux und das Aushängeschild des Weingutes. Zahlreiche Auszeichnungen u.a. im Guide Hachette, die Verleihung des Oscars Bordeaux für den JG 2020 belegen die Qualität des wunderbar erfrischenden Weines mit seinen kräftigen Fruchtaromen und seiner klaren Stilistik.

Die neuere Geschichte des Weingutes beginnt in den 1960er Jahren als André Bessette peu à peu  die durch die Reblaus zerstörten Weinberg mit neuen Rebsorten neu anlegt und im Keller Edelstahltanks für die Weissweinerzeugung Einzug halten. Als 1999 sein Sohn Alain die Führung des Weingutes übernimmt und seine Erfahrung aus 10 jähriger Tätigkeit bei renommierten Bordeaux-Gütern einbringt,  nimmt das Château einen qualitativen Aufschwung.

2. Antonella Corda Vermentino di Sardegna DOC 2020 – Einzelpreis 13,90 € (13% Alk.)

91/100 Punkte Spitzenbewertung in der Sardinien-Trophy des Fachmagazins Falstaffs, Mai 2021

“Strahlendes helles Strohgelb. Duftet in der Nase nach frischer Marille, weißem Pfirsich, einem Hauch Birnensaft, im Nachhall leichte Kräuterwürze. Am Gaumen mit klarer, satter Frucht und schöner Finesse, zarte Cremigkeit gibt Struktur, minimal spürbares Tannin, zartbitteres Finish.”

Die beiden Weissweine der Vermentino di Sardegna und der Cagliari Nuragus sind von herausragender Qualität und zeigen die eigenständige Handschrift von Antonella. Klar fokussiert, lebendig, mit 0,5 g RZ frisch und fordernd,  mit enormer Dichte und Mineralität perfekt zu  Fisch und Krustentieren in allen Variationen.

3. Frederik Janus Herxheimer Riesling trocken 2020 – Einzelpreis 10,90 € (13% Alk.)

Der Riesling ist mit ca. 30% die weiße Hauptrebsorte im Weingut Janus. Der Ortswein ist geprägt durch die unterschiedlichen Böden der Herxheimer Weinlagen. Mineralität, Kraft und Finesse entstehen durch Handarbeit im Weinberg und Geduld im Keller. 

Nach langem Hefelager wurde der Herxheimer Riesling zu Beginn des Jahres 2022 erst gefüllt und bietet mit seiner saftigen Frucht und kühlen Eleganz vom Kalksteinboden Trinkvergnügen pur.

Der Herxheimer Riesling zeigt sich in sattem Gelb. Die Nase ist geprägt von reifem Pfirsich, Wildkräutern und einer schönen Würzigkeit. Der Wein entwickelt viel Druck, die Säure ist perfekt eingebunden, unterstreicht Kraft sowie Mineralität und verleiht Saftigkeit. Die hohe Konzentration durch niedrigste Erträge schaffen eine hohe Spannung und viel Reifepotenzial. Er passt ausgezeichnet zur deftigen Pfälzer Küche und kann auch gern für sich allein genossen werden.

4. Château le Bourdieu Cru Bourgeois Médoc AOC 2016  – Einzelpreis 10,90 € (14,5% Alk)

Der Cru Bourgeois von Château le Bourdieu gehört zu den zuverlässigen ehrlichen Bordeaux und zeigt sich im excellenten Jahrgang 2016 in Top-Qualität.

Ganz im Norden des Médoc liegt auf den berühmten Schotterböden zwischen Gironde und Atlantik das 35 ha große Château le Bourdieu. In diesem besonderen, gemäßigten Microklima hat der Elsässer Guy Bailly 1978 das Weingut zu neuem Leben erweckt. Im Bouquet präsentiert sich die klassische Médoc-Cuvée aus 55%Cabernet Sauvignon und 45% Merlot fruchtbetont, rassig und kraftvoll. Es bietet reichlich dunkle Fruchtaromen, ein Hauch von Eiche, Tabak, Unterholz und Vanille zieht ebenso in die Nase wie ein diskreter Anflug von frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Süßholzwurzel und blumigen Veilchennoten. Am Gaumen ist der Wein fruchtig, fein, geschmeidig und ausgewogen mit seidigen Tanninen. Gute Länge im vollmundigen Abgang mit animierender Frische.

5. Castelfeder Südtiroler Pinot Nero Glen 2018 – Einzelpreis 15,90 € (13,5% Alk.)

91/100 Pkt. Antonio Galloni, Vinous – Tasting Nov. 2020: Trentino & Südtirol –

Vinous-Verkoster Eric Guido schreibt:

The 2018 Pinot Nero Glen marries ripe black cherry with notes of savory herbs, earthy minerals and violet flowers to create a captivating display. It’s cool-toned yet also quite elegant, with a bump of juicy acids that adds further vibrancy to the mix of red and black fruits. There’s a seductive inner sweetness here that resonates throughout, while the expression remains wonderfully balanced and fresh, making for a fully satisfying glass of Pinot Nero. Without a hard edge in sight, the 2018 Glen is ready to please.” (www.vinous.com)

Mit dem Jahrgang 2018 startet das Weingut Castelfeder ein  spannendes Projekt “Lagenwein” Dabei wachsen die Blauburgunder jeweils auf kalkhaltigen Lehmböden und werden anschließend identisch vinifiziert, so dass die Terroir-Unterschiede noch stärker zum Ausdruck kommen. Glen ist für das Weingut die historisch wichtigste Lage und erstreckt sich auf 450 bis 790 m ü.dM direkt oberhab von Mazon. Die Reifung der Trauben verzögert sich stufenweise alle 100 Höhenmeter um bis zu 10 Tage. Dadurch zieht sich die gestaffelte Lese über einen Zeitraum von über 4 Wochen.

Trotz der höchsten Sonneneinstrahlung  ist das Klima durch die extreme Höhe deutlich kühler und schafft so beste Voraussetzungen für einen besonderen Pinot Nero. Aufgrund der stufenweisen Verzögerung der Traubenreife durch die unterschiedlichen Höhenmeter entstehen jedes Jahr bis zu 40 einzelne Mikrovinifikationen, die separat ausgebaut und in Barrique-Fässern gelagert werden. Der Pinot Nero Glen vereint die Kraft und Frucht der tiefergelegenen Weinberge mit der Frische, Eleganz und Finesse aus den höheren Parzellen.

6. Wachtstetter Cuvee Ernst Combé -R- trocken 2015 Einzelpreis 22,00 € (14% Alk.)

Ein großartiger Rotwein aus herausragendem Jahrgang! Perfekt zum Entrecôte und Lamm!

Mit seiner Cuvée Ernst Combé vereint “Lemberger-Prophet” Rainer Wachtstetter vortrefflich den Ur-Württemberger Lemberger mit den internationalen Rotweinstars Merlot und Cabernet Franc , die im sonnigen Zabergäu bei perfekter Reife geerntet werden können.

Im Glas erscheint diese Cuvée aus Cuvée aus 40% Lemberger + Merlot, Cabernet Franc und Syrah in kräftigem Rubinrot mit purpurnen Reflexen und zeigt eine gute Schlierenbildung.
Der erste Eindruck im Duft ist würzig-holzig mit Johannisbeerholz, Leder, Tabak und Unterholz. Aromen von Waldheidelbeeren und Pflaumen gesellen sich zur mineralischen Note von nassem Stein. Ein blumiger Veilchenton rundet das Ganze ab.
Der Mund wird ausgekleidet mit weichem, aber dennoch präsentem Tannin, gestützt von angenehmer Mineralität. Die Fruchtaromen von roter Johannisbeere, Dörrpflaume und Schwarzkirsche deuten auf die gut eingebundene Säure hin. Tabak und Leder rühren vom Barriqueausbau her. Sie bilden mit der Salzigkeit und dem kräftigen Körper eine schöne Harmonie und gute Struktur, um dieser Cuvée Potential zu verleihen. Der lange Nachhall wird von Würze dominiert.